Fort- und Weiterbildung

Ein weiterer Aufgabenbereich der Opferambulanz ist die Fort- und Weiterbildung der involvierten Berufsgruppen (Ärztinnen und Ärzte, JuristInnen, PolizistInnen, MitarbeiterInnen von Schulen, Kindertagesstätten, Jugendämtern, Hilfseinrichtungen) zum Thema Kinderschutz („Erkennen von Misshandlungsfolgen“), rechtlichen Grundlagen der Arbeit mit Betroffenen von Gewalt, Handlungswegen und der optimalen Zusammenarbeit mit den rechtsmedizinischen Instituten durch Vorträge, Schulungen und Workshops. Wenn Sie Interesse an einer Fortbildungsveranstaltung für ihre Einrichtung haben, kontaktieren Sie uns unter:

rechtsmedizin{bei}med.uni-rostock.de 

oder über die Koordinatorin für Studium und Lehre,

Frau Dr. med. Anne Port