Lehre/Praktikum

Lehre am Institut für Rechtsmedizin Rostock

Allgemeines

An unserem Institut werden die Studierenden der Humanmedizin im 9. und 10. Semester im Fach Rechtsmedizin ausgebildet. Im Wintersemester finden wöchentlich Vorlesungen, im Sommersemester Seminare und Kurse mit dem Schwerpunkt „Ärztliche Leichenschau“ statt.

Daneben werden durch das Institut für Rechtsmedizin in mehreren Querschnittsbereichen Vorlesungen angeboten (QB 3, QB 10, Arbeits- und Sozialmedizin). Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit findet in mehreren Wahlfächern und POL-Seminaren statt.

Für die Studierenden der Zahnmedizin und der (Sonder-)pädagogik finden Vorlesungen und Seminare zum Thema „Erkennen von Misshandlungsfolgen“ statt.

Neben den Medizinern werden auch angehende Polizeibeamte und Studierende der öffentlichen Verwaltung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege (FHÖVPR) Güstrow im Fach Rechtsmedizin ausgebildet.

Sämtliche Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen werden durch Herrn Prof. Büttner und der Ansprechpartnerin für die Studierenden, Frau Dr. Port, koordiniert.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Lehre am Institut für Rechtsmedizin sind Fort- und Weiterbildungen für alle Berufsgruppen (Ärztinnen und Ärzte, JuristInnen, PolizistInnen, MitarbeiterInnen von Schulen, Kindertagesstätten, Jugendämtern, Hilfseinrichtungen) zum Thema Kinderschutz („Erkennen von Misshandlungsfolgen“), den rechtlichen Grundlagen der Arbeit mit Betroffenen von Gewalt, Handlungswegen und der optimalen Zusammenarbeit mit den rechtsmedizinischen Instituten. Wir bieten nach individueller Vereinbarung Vorträge, Schulungen und Workshops an. Wenn Sie Interesse an einer Fortbildungsveranstaltung für ihre Einrichtung haben, kontaktieren Sie uns unter rechtsmedizin{bei}med.uni-rostock.de oder über die Koordinatorin für Studium und Lehre, Frau Dr. med. Anne Port .