Praktikum und Obduktionsteilnahme

Praktikum

Es besteht unter verschiedenen Bedingungen die Möglichkeit, (unbezahlte) Praktika am Institut für Rechtsmedizin zu absolvieren. Diese lauten: Vollendung des 18. Lebensjahres (KEINE Schülerpraktikanten), medizinischer, forensischer oder juristischer Berufs- bzw. Studienkontext bzw. Ausbildung zur/zum Polizeibeamtin/Polizeibeamten, gesundheitliche Eignung (Schwangerschaft!) und Bewerbung mit Begründung des Praktikumswunsches sowie Lebenslauf mit Foto per Email. Als Praktikumsdauer ist mindestens eine Woche anzustreben, freie Plätze entnehmen Sie bitte den Kalendern (an den schwarz gekennzeichneten Daten werden keine Praktikumsplätze vergeben). Zur Zeit gibt es besondere Auflagen des Infektionsschutzes für die Vergabe von Praktikumsplätzen, welche über die Verantwortliche für Studium und Lehre, Frau Dr. Port, erfragt werden können. Grundsätzlich gilt, dass Praktika, die nicht zwingend für den Studienerfolg bzw. Abschluss einer Ausbildung vorgeschrieben sind, bis auf Weiteres nicht bei uns durchgeführt werden können. Mitarbeiter und Studierende der Universitätsmedizin Rostock werden momentan gegenüber externen Praktikanten bevorzugt.

Kalender für Praktikumsplätze:

2021

2022

2023

Teilnahme an Obduktionen

Eine Teilnahme an Obduktionen kann organisiert werden, wenn ein berechtigtes Interesse besteht (beruflicher Kontext, Medizin- oder Jurastudium bzw. Ausbildung zur/zum Polizeibeamtin/Polizeibeamten) und setzt voraus, dass eine geeignete Obduktion in Planung ist. Eine vorherige Anmeldung über unser Sekretariat (0381/494 9901) ist erforderlich. Hier gelten momentan ähnliche Auflagen des Infektionsschutzes wie für die Vergabe von Praktikumsplätzen.